Unsere Angebote

Volleyball Landesliga: Erneutes Duell für den TSV Westerhausen im Abstiegskampf

Damen aus dem Grönegau gastieren beim SVA Salzbergen II

 

Am Samstag steht für die Damen des TSV Westerhausen ein weiteres Spiel um den Klassenerhalt an. Es geht zum SVA Salzbergen II, die derzeit nur 2 Punkte mehr auf der Habenseite verbuchen können als die Gäste aus dem Grönegau. Allerdings wird die Aufgabe für die Zimmermann-Sechs an diesem Wochenende ungleich schwerer als in Nordhorn. Salzbergen verfügt in den Heimspielen stets über einen kompletten Kader mit sehr routinierten Spielerinnen. Hier sieht der Westerhausener Coach die Ungerechtigkeit in dieser 10er Staffel. „Wir müssen in dieser Saison 2x zu einem direkten Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Auswärts waren die Damen aus Salzbergen kaum erfolgreich, da nicht alle Spielerinnen mitgereist sind, zu Hause dagegen sind sie komplett und beinahe eine Macht“, schimpft der Coach über diese Regelung. Diese Regel müssen die Verantwortlichen für die Zukunft gründlich überdenken, denn auch andere Trainer haben ihren Unmut bereits häufiger geäußert.

Der Kader des TSV Westerhausen ist an diesem Samstag sehr dünn besetzt, so fehlen mit Ann Christin Schröder, Manja Weber und Jana Zimmermann gleich 3 Stammakteure vom vergangenen Wochenende. Dazu kommt die schwere Verletzung von der formstarken Zuspielerin Sandra Meyer. „Eigentlich haben wir mit dem vorhandenen Personal, lediglich 8 Spielerinnen stehen mir zur Verfügung, keine Chance. Aber genau die wollen wir nutzen und es dem Gastgeber möglichst schwer machen. Wenn meine Mannschaft ähnlich konzentriert agiert wie in Nordhorn, sehe ich uns nicht chancenlos“, ist Zimmermann vorsichtig optimistisch. Mit einem Erfolg kann der TSV den Relegationsplatz 7 in der Tabelle erreichen und am letzten Spieltag in eigener Halle sogar den Klassenerhalt sichern. Doch dafür muss am Samstag ein Erfolg her und dafür wird das Team um Carolin Timmermeister alles tun.

Spielbeginn: ca. 17:00 Uhr, HRS Salzbergen

 

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER: